Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Unser privat-ärztliches Tinnituskompetenz-Zentrum

Tinnitus, abgeleitet von dem lateinischen Wort „tinnere“ (übersetzt: klingeln), bezeichnet eine Geräuschwahrnehmung, die ein- oder beidseitig erlebt wird und als ein Brummen, Rauschen, Klopfen, Pfeifen oder ein ganz anderes Geräusch empfunden werden kann.

Tinnitus ist ein Symptom, von dem inzwischen fast jeder 10. Bundesbürger betroffen ist. Für rund 90% der Betroffenen stellt das Ohrgeräusch jedoch gar kein gravierendes Problem dar. Vielmehr gehen diese Menschen oft sogar liebevoll und scherzhaft mit dem Symptom um: „Ich habe einen kleinen Mann im Ohr“ oder „Ich habe mein Orchester immer dabei“.

Der „subjektive“ Tinnitus wird im Gegensatz zu dem sehr seltenen „objektiven“ Tinnitus, für den eine im Körper vorhandenen Schallquelle ursächlich ist , nur von dem Betroffenen selbst gehört. Der subjektiver Tinnitus läßt sich auch nicht akustisch messen, da er nicht auf Schallwellen, sondern auf eine fehlgesteuerte Nervenaktivität in auditorischen und anderen Teilen des Gehirns beruht. Er hat nichts mit der akustischen Umwelt zu tun. 

Tinnitus kann auch bei der Mehrheit hörgesunder Menschen künstlich erzeugt werden, und zwar bereits durch einen bloßen Aufenthalt von nur wenigen Minuten in einer lautlosen, schallisolierten Kabine. Als mögliche Erklärungen hierfür wurden eine ungewohnte Beeinflussung der normalen Lautstärkeabstimmung im auditorischen Gehirn oder eine Aufdeckung eines bereits vorher vorhandenen – aber durch das normale Umweltrauschen verdeckten – schwachen Tinnitus diskutiert.
In diesen Fällen spricht man von einem kompensierten Tinnitus. Die Betroffenen kommen gut im Alltag zurecht und können sich vom Tinnitus ablenken. Diejenigen Betroffenen, die sich nicht mit dem Tinnitus arrangieren können, fühlen sich oft dem Ohrgeräusch ausgeliefert. Hier spricht man von einem dekompensierten Tinnitus.

Unser Tinnitus-Kompetenz-Zentrum richtet sich v.a. an Patienten mit einem dekompensierten Tinnitus. Daneben können auch Patienten mit chronischen Beschwerden wie Hyperakusis, Schlafstörungen, Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS) und Stress-Syndrom bei uns erfolgreich behandelt werden.

Neben unserem erfahrenem Ärzteteam und unserer speziell geschulten Mitarbeiterin Frau Karrer steht den Patienten auch noch Frau Kappner, eine ausgewiesene Tinnitus-Spezialistin, Hörtherapeutin, Hörakustikmeisterin und psychologisch-pädagogische Persönlichkeitsberaterin zur Seite.

Frau Kappner beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit dem Entwickeln von Lösungs- und Therapieansätzen bei kognitiven Verarbeitungsproblemen wie Tinnitus, Hyperakusis, AVWS, Hörentwöhnung und Schlafstörungen. Sie ist eine über die Landesgrenzen hinaus gefragte und geschätzte Kapazität auf dem Gebiet der kognitiven Hörverarbeitung.

06221 . 314 814
Allgemeinsprechstunde: Montag - Freitag:
(außer Mittwoch)
08:30 – 12:00 Uhr & 14:30 – 18:00 Uhr
Privat- bzw. Selbstzahler-Sprechstunde: Dienstag: 08:30 – 12:00 Uhr Mittwoch: 14:30 – 18:00 Uhr Offene Sprechstunde: Montag - Freitag:
(Kapazität begrenzt)
08:30 – 10:30 Uhr
Zum Seitenanfang