Warum ist eine Behandlung überhaupt notwendig?

Die Symptome eines Heuschnupfens z.B. dürfen nicht als harmlose und eventuell lästige Krankheitserscheinungen heruntergespielt werden. Es besteht nämlich die Gefahr, daß die Entzündung, die jeder allergischen Erkrankung zugrundeliegt, sich auf die tieferen Atemwege, die Bronchien, ausweitet (sog. „Etagenwechsel“). So kann sich aus dem vermeintlich „banalen“ Heuschnupfen ein Asthma bronchiale entwickeln.

Diese Verschlimmerung wird von Medizinern bei immerhin 30% aller Atemwegsallergiker beobachtet, die nicht oder nicht rechtzeitig einer an der Ursache angreifenden Behandlung zugeführt werden.